„When you preach the gospel, how do you dance it?“

In den letzten zwei Wochen hatten wir Besuch aus unserem Partnerkirchenkreis Devhula Leboa aus Südafrika. Am Mittwoch war die Delegation zu Gast in und an unserem Kirchenmobil in Obernkirchen. Es war ein toller Abend mit grillen, Austausch und viel gemeinsamem Singen und Tanzen.

Während des Abends durfte ich immer wieder einigen von ihnen etwas über das Kirchenmobil und die Idee dahinter erzählen. Dabei waren wir uns vielen Dingen einig. Zum Beispiel:

  • Wenn die Menschen nicht zur Kirche kommen,
    muss die Kirche eben zu den Menschen kommen.
  • Der erste Schritt ist immer Beziehungsaufbau.

Gleichzeitig waren da auch die Dinge, die für unsere afrikanischen Gäste ganz unglaublich zu sein schienen, die sie gar nicht verstehen konnten:

  • Mitglied der Kirche zu sein, heißt bei uns nicht, auch aktiv am Gemeindeleben teilzunehmen.
  • Es gibt Menschen, die das Gefühl haben sie wären in der Kirche nicht willkommen, die sich gar nicht trauen würden, am Sonntag in einen Gottesdienst zu gehen.

Irgendwie ist das schön. Mir gefallen diese Gedanken, diese Blickwinkel. Denn, sind es nicht auch genau die Punkte, die wir selbst merkwürdig und befremdlich finden? Über die Kirchensteuer wird viel diskutiert und ich denke auch über unsere Willkommenskultur kann man lange streiten. Jeder sollte in Kirche einen Platz finden können und willkommen sein. Ob das überall so ist, das würde ich wohl anzweifeln. Und so denke ich, ist dieser südafrikanische Blickwinkel gar nicht so fremd wie man vielleicht auf den ersten Blick vermuten würde.

Zum Ende eines Gesprächs fragte mich eine der Frauen, „When you preach the Gospel, how do you Dance it?“.

Wir sind verschieden. Wir haben eine andere Art Gottesdienst zu feiern. Wir singen andere Lieder. Unsere Kirchen könnten unterschiedlicher kaum aussehen. Das was uns verbindet ist mehr. Wir haben nur eine andere Art davon zu erzählen.

 

Ich bin dankbar für die wunderbaren Gespräche und die klugen Fragen. Ich bin dankbar für ganz viel Zuspruch und Ermutigung, für einen wirklich tollen Abend. Thank you!

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “„When you preach the gospel, how do you dance it?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s